Linksabbiegespuren auf L 190 beantragt

Eine Linksabbiegerspur von der L 190 in die Kreisstraße zur Autobahn könnte in Berkhof Entlastung bringen.

FDP/Bündnis C will Entlastung für Verkehr zwischen Langenhagen und Schwarmstedt

Wedemark (awi). Die Landesstraße 190 hat sich durch die Baustellen auf der Autobahn 7 mehr und ehr  zur Hauptverkehrsachse der Wedmark entwickelt und stellt damit für die Autofahrer, die sie benutzen müssen, aber auch für die Anlieger eine große Belastung dar. Die Gruppe FDP-Fraktion/Bündnis C hat jetzt den Antrag an die Verwaltung gestellt, die bereits vorhandene Vorlage, die sich mit dem Verkehra auf der L 190 befasst, um konkrete Maßnahmen zu erweitern.
So soll die L 190 in Berkhof in Fahrtrichtung Süden eine Linksabbiegespur in die K 108, die zur A7 führt, erhalten. In Hellendorf schlagen FDP und Bündnis C in Fahrtrichtung Süden im Bereich des Mellendorfer Kirchwegs eine Linksabbiegespur vor und in Mellendorf soll die L 190 in Fahrtrichtung Süden eine Linksabbiegespur in die L 383 (Hartmannshof). erhalten.  Die L 383 könnte dann von der L 190 bis zur Wedemarkstraße Einbahnstraße werden. Dann könnte das Stoppschild vor der L 190 im Bereich der Einmündung Hartmannshof auf die L 190 entfallen. Die Fahrzeuge, die aus östlicher Richtung auf die L 190 fahren wollen können vor Hartmannshof nach rechts abbiegen und dann entweder auf der L 190 nach links (Fahrtrichtung Süden oder nach rechts (Fahrtrichtung Norden) abbiegen.
Alle drei Maßnahmen seien geeignet, den Straßenverkehr sicherer zu machen, beründet FDP-Ratsherr Erik van der Vorm den Antrag, den er bereits am nächsten Montag in der Sitzung des Verwaltungsausschusses behandelt wissen möchte, vorausgesetzt die Sitzung findet statt. Derzeit müssen Linksabbieger, die hinter den abbiegenden Fahrzeugen stehen oftmals lange warten. Dadurch entständen auf der L 190 Fahrzeugstaus, die allesamt vermieden werden können, ist van der Vorm überzeugt.