LKW beschädigt Ampelanlage

Gailhof. Ein Verkehrsteilnehmer beobachtete am frühen Montagmorgen um 6.10 Uhr, wie ein Lkw mit dänischer Zulassung auf der L310 wendete und dabei in Höhe der BAB-Anschlussstelle Mellendorf in Gailhof eine Ampel- Anlage touchierte. Die Anlage wurde dadurch erheblich beschädigt. Trotzdem setzte der zunächst unbekannte Fahrer seine Fahrt in Richtung Mellendorf fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Durch eine eingesetzte Funkstreifenwagen-Besatzung des PK Mellendorf konnte kurze Zeit später ein Lkw festgestellt werden, auf den die Beschreibung passte. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände in Gailhof in der Straße An der Autobahn. Der 41-jährige Fahrer wurde in seiner Fahrerkabine angetroffen. Er wurde mit dem Vorwurf der Verkehrsunfallflucht konfrontiert. Da die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Unfallverursachers feststellten, musste dieser pusten. Dabei konnte eine Atemalkoholkonzentration von
0,48 Promille festgestellt werden. Der 41-Jährige musste daraufhin die Polizisten auf die Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Da der Unfallflüchtige seinen Wohnsitz im Ausland hat, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover eine Sicherheitsleistung einbehalten.