Mellendorfer Weihnachtsmarkt abgesagt

Auch die Seniorenweihnachtsfeier bei Stucke fällt aus

Mellendorf. Der Mellendorfer Budenausschuss und der Ortsrat sind betrübt über die leider notwendige Absage von Weihnachtsmarkt und Senioren-Weihnachtsfeier. „Natürlich sind wir sehr traurig, dass wir als Budenausschuss den Weihnachtsmarkt und der Ortsrat die Seniorenweihnachtsfeier im Gasthaus Stucke absagen müssen. Aber die sich wieder stärker ausbreitende Pandemie lässt uns leider keine andere Wahl“, so die Ortsbürgermeisterin von Mellendorf und Gailhof, Jessica Borgas enttäuscht. Bis zuletzt hatte sie noch Hoffnung zumindest den Weihnachtsmarkt realisieren zu können. „Aber das Risiko ist mir einfach zu hoch“, so Borgas weiter. „Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln stellen mich bei meiner
ehrenamtlichen Tätigkeit vor eine schier unlösbare Aufgabe. Ich kann nicht dafür garantieren, dass die Menschen sich nicht an Stehtischen zusammenfinden, um gemeinsam einen netten Tag zu verbringen. Und ich will es ehrlich gesagt auch gar nicht. Der Weihnachtsmarkt soll gesellig sein, ich möchte, dass sich die Besucher wohl fühlen“, so die Ortsbürgermeisterin. „Mit Mund-Nasebedeckung und Abstand – das ist nicht schön, so stelle ich mir einen gemütlichen Weihnachtsmarkt nicht vor“. Die Ausschussmitglieder stehen geschlossen hinter dieser Absage. Auch die Seniorenweihnachtsfeier im Gasthaus Stucke hat Jessica Borgas nach Rücksprache mit dem Ortsrat abgesagt. „Das ist die Bevölkerungsgruppe, die es zu schützen gilt. Eine Durchführung wäre unverantwortlich“, sind sich alle Ortsratsmitglieder einig. „Mir ist natürlich klar, dass die Absage zu großen Enttäuschungen führt. Viele unserer Gäste freuen sich schon lange im Voraus auf den schönen Nachmittag im Gasthaus Stucke. Ich muss hier um Verständnis bitten, wir tragen die Verantwortung“, so die Ortsbürgermeisterin. Eine kleine Freude möchte sie den Seniorinnen und Senioren aber trotzdem machen. „Jeder der sich bei mir per E-Mail oder Postkarte bis zum ersten Advent am 29. November meldet, wird von mir unter einer angegebenen Adresse eine kleine Weihnachtsüberraschung vor die Tür gestellt bekommen. Das ist zwar kein Ersatz, aber eine kleine Aufmerksamkeit von Seiten des Ortsrates“, so Borgas. Per Mail ist die Kontaktaufnahme unter Jessi@borgas-home.de und postalisch unter Hellendorfer Kirchweg 44a möglich. „Wir alle müssen positiv in die Zukunft schauen, es ist keine schöne Zeit, aber wir werden unser normales Leben zurückbekommen“, gibt sich die Ortsbürgermeisterin optimistisch.