Mitmachen ausdrücklich erwünscht

Radverkehrspläne stehen zur Diskussion

Wedemark. Die Vorschläge zum Radverkehrskonzept sind auf der Homepage der Gemeinde Wedemark veröffentlicht. Nun ruft der Fachbereich Planen und Bauen alle Bürgerinnen und Bürger auf, ihre Anregungen und Vorschläge anzubringen. Auf überwältigendes Interesse ist die Informationsveranstaltung zum möglichen Radverkehrskonzept für die Wedemark Ende März gestoßen. Rege diskutierten die Anwesenden über die Bestandsaufnahme des Ingenieurbüros PGT Umwelt und Verkehr GmbH, das sich im Auftrag der Gemeinde mit dem Radverkehr in der Wedemark auseinandersetzt. Am Infoabend präsentierten die Fachleute aus Hannover auch Vorschläge für ein künftiges Radwegenetz. Nun hat die Gemeinde die Vorschläge auf ihrer Homepage veröffentlicht und bittet alle Wedemärkerinnen und Wedemärker, ihre Anregungen und Ideen für guten Radverkehr im Gemeindegebiet einzureichen. Unter www.wedemark.de/radverkehr können die Pläne eingesehen werden. Dort besteht auch die Möglichkeit, die eigenen Ergänzungen per Onlineformular der Verwaltung zur Verfügung zu stellen. Zur besseren Verständlichkeit können auch Bilder oder Zeichnungen übermittelt werden. Noch bis zum 30. April besteht die Möglichkeit, Vorschläge zur Veränderung oder Ergänzung des Netzes anzubringen. Diese werden dann zusammen mit den im März auf der Infoveranstaltung erarbeiteten Vorschlägen ausgewertet und zur Diskussion gestellt.