Montagskino in Bissendorf

Bissendorf. Das Montagskino Wedemark zeigt am Montag, 25. April, um 20 Uhr eine Literaturverfilmung von Christian Petzold aus dem Jahr 2018. Das Montagskino startet mit einem deutsch-französischen Spielfilm in die neue Saison: Gezeigt wird eine Literaturverfilmung nach einem Roman von Anna Seghers. Der Film erzählt die fiktive Geschichte über den politischen Flüchtling Georg und spielt im Frankreich der Gegenwart, das von Deutschen besetzt ist. Georg flieht aus Paris nach Marseille und möchte von dort aus über den Seeweg nach Amerika gelangen. Die Geschichte des Films, so Christian Petzold (Regie) „[…] ist eigentlich unsere Geschichte: dieses In-die-Welt-Geworfen sein“. Mit dem Stoff verbindet er auch eine Perspektive auf das Thema Flucht: „Für die Exilanten wird die Zeit angehalten und dreht sich nicht mehr weiter. Die Vergangenheit, die sie haben, interessiert niemanden. Eine Zukunft haben sie nicht, sie leben nur im Jetzt. Und das Jetzt nimmt sie nicht auf.“ Beim Montagskino der Gemeinde Wedemark werden die besten Kinofilme vergangener Kinosaisons präsentiert. Das mobile Kino Niedersachsen ist Partner der Veranstaltungsreihe.Für die Vorführungen des Montagskinos gibt es keinen Vorverkauf und keine Ermäßigungen. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf der Name des Films hier nicht genannt werden. Informationen zum Kinoprogramm gibt es unter kino@wedemark.de. Die Tickets kosten fünf Euro an der Abendkasse. Veranstaltungsort ist die Ausleihstelle der Gemeindebibliothek in Bissendorf, Gottfried-August-Bürger-Straße 3. Los geht es um 20 Uhr. Im Kino ist Selbstversorgung. Besuchende können sich ihre eigenen Snacks und Getränke mitbringen. Die Veranstaltung findet unter den aktuell geltenden Hygieneregeln statt.