Morgengebet und Abendsegen

Kombination von Videokonferenz und Gottesdienst vor Ort

Bissendorf. Nach ersten positiven Erfahrungen, Gottesdienste sowohl im Internet als auch in der Michaeliskirche zu feiern, lädt die Kirchengemeinde für Sonntag, 18. April, zu zwei gottesdienstlichen Angeboten ein. Um 11 Uhr wird Pastor Thorsten Buck unter dem Glockenturm der Christophoruskirche ein kurzes Morgengebet feiern. „Wir versammeln uns zu Gebet und Musik unter freiem Himmel, statt einer Predigt gibt es einen kurzen Gedanken für den Tag“, beschreibt er das Angebot, das am 25. April um 9.30 Uhr auch in Scherenbostel gemacht werden soll. Für das Morgengebet ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen stark beschränkt ist. Auf dem Gelände der Christophoruskirche in Bissendorf-Wietze gilt zudem die Pflicht, eine Mund-Nase-Maske zu tragen.
Um 18 Uhr läuten dann die Glocken der Michaeliskirche zum Abendsegen, der zugleich auch als Zoom.Segen gefeiert wird. Musikalisch geprägt wird der Gottesdienst durch Musik von Klavier, Querflöte und Gitarre – und einer Mischung von Liedern aus Taizé, dem klassischen Gesangbuch und den Kirchentagen. Vor Ort in der Michaeliskirche können dabei bis zu 30 Besucher nach vorheriger Anmeldung mit großem Abstand und Verzicht auf Gesang teilnehmen – wer am Abendsegen ganz bequem von zuhause teilnehmen möchte, findet unter www.kirche-bissendorf.de den Zugangslink zur Zoom-Konferenz. Die Anmeldung zu den Gottesdiensten ist möglich online unter www.kirche-bissendorf.de (bis Sonntag, 12 Uhr) oder telefonisch im Gemeindebüro unter Telefon (0 51 30) 87 70 (bis zum heutigen Sonnabend).