Motorradfahrer flüchtet nach Unfall

Mellendorf. Wie der Polizei Mellendorf erst am späten Dienstagabend mitgeteilt wurde, ereignete sich bereits am frühen Montagmorgen um 6.50 Uhr eine Unfallflucht auf der L 190. Ein 24-jähriger Chevrolet-Fahrer musste auf der Kaltenweider Straße verkehrsbedingt in Fahrtrichtung Hannover in Höhe der Wedemarkstraße anhalten. Plötzlich prallte eine bislang unbekannte männliche Person mit einer Yamaha XT 125 gegen das Heck des Pkw.
Der Kradfahrer stürzte zu Boden, rappelte sich wieder auf und flüchtete mit dem Motorrad über die Wedemarkstraße in Richtung Bahnhof Mellendorf. Der 24-Jährige folgte dem Flüchtigen und entdeckte den Kradfahrer in einer Fahrzeugschlange vor dem Bahnübergang
in Wennebostel. Dabei konnte der Geschädigte auch das Kennzeichen des Motorrads ablesen. Anschließend gelang dem Unfallverursacher die Flucht in Richtung Bissendorf.
Am Pkw entstand ein leichter Sachschaden am hinteren Stoßfänger, der 24-Jährige blieb unverletzt. Der 54-jährige Halter der Yamaha, der im Bereich Neustadt gemeldet ist, konnte von der Polizei bislang nicht angetroffen werden. Die Polizei Mellendorf bittet um Zeugenhinweise unter Telefon (0 51 30) 97 70.