Neujahrsempfang bei Bürger für Resse

Gäste werden ins MOORiZ geladen

Resse. Für Sonntag, 27. Januar, lädt der Verein „Bürger für Resse eV“ ab 12 Uhr zum Neujahrsempfang in das Moorinformationszentrum in Resse, Altes Dorf 1 B ein. Der Verein betreibt das Moorinformationszentrum seit September 2011 und unterhält dort seine Geschäftsstelle. Der im Oktober 2006 von zehn Einwohnerinnen und Einwohnern des Ortes gegründete Verein konnte in den letzten Jahren eine Reihe, zum Teil bundesweit beachteter Erfolge bei der Sicherung der Versorgungssituation im Ort erreichen. Durch den Kauf und Umbau des leer stehenden Sparkassengebäudes erhielt Resse eine moderne Arztpraxis, über die Gründung einer Genossenschaft wurde die Ansiedlung eines großen Lebensmittelmarktes möglich. In diesem Jahr will der Verein den Bau barrierefreier Wohnungen auf einem Grundstück neben dem Lebensmittelmarkt verwirklichen. Als wichtigste Voraussetzung für weitere Erfolge bei der Entwicklung des Ortes sieht der Vereinsvorstand den großen Rückhalt in der Resser Bevölkerung, mehr als fünfhundert Menschen sind Mitglied bei „Bürger für Resse“. Der Vorstand hofft daher, dass viele Mitglieder der Einladung zum Neujahrsempfang folgen werden. Im Rahmen des Neujahrsempfanges wird der bekannte Fernsehjournalist Peter von Sassen einige Aufnahmen aus der Fotoausstellung präsentieren, die in den nächsten Wochen im MOORiZ zu sehen sein wird. Am 2. Februar hält Peter von Sassen im MOORiZ ab 19 Uhr einen Mulitmedia-Vortrag mit dem Titel „Vergessene Inseln im Eis“ über eine Eisbrecherexpedition in das Franz-Josefs-Land, nördlichstes Archipel der Erde. Eintrittskarten sind zum Preis von neun Euro noch im MOORiZ zu haben, das mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet hat.
Informationen über alle Aktivitäten im MOORiZ sind auch unter www.mooriz.de zu finden.