Polizei beendet Geburtstagsfeier

Scherenbostel. Wenige waren geladen, viele waren gekommen. Die Geburtstagsfeier einer 16-jährigen Jugendlichen aus Scherenbostel verlief am Freitagabend anders als geplant. Die Gastgeberin hatte zu ihrer Feier über das soziale Netzwerk „Facebook“ eingeladen. Obwohl der Teilnehmerkreis begrenzt war, erschienen vermutlich durch Mundpropaganda etwa 100 Personen am Veranstaltungsort. Als es zu Rangeleien kam, nachdem die unerwünschten Gäste zum Gehen aufgefordert worden waren, wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Diese beendete die Feier und sorgte für eine geordnete Heimreise der geladenen und ungebetenen Gäste. Schäden entstanden nicht.