Polizei meldet: Holi-Festival verlief ruhig

Besucher wegen Bahnstreiks vermehrt mit dem Auto angereist

Mellendorf. Am 4. September fand in der Zeit von 12 bis 22Uhr auf dem Gelände des Spaßbades in Mellendorf das Musikfestival „Holi Farbrausch 2021“ statt. Die bis zu 900 Besucher der Veranstaltung reisten, vermutlich aufgrund des aktuellen Bahnstreiks, in diesem Jahr vermehrt individuell mit ihren Pkw an, lediglich etwa 250 Personen nutzten die Bahn. Die Veranstaltung verlief insgesamt friedlich.Im Rahmen polizeilicher Kontrollmaßnahmen im Rahmen der Anreise der Besucher wurden bei zwei weiblichen, 21 und 26 Jahre alten Personen geringe Mengen von Betäubungsmittel aufgefunden, jede von ihnen hatte einige wenige Joints bei sich. Sie erwartet nun jeweils ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 
Gegen Ende der Veranstaltung wurde dann noch ein männlicher, 23-jähriger Besucher von dem auf dem Gelände tätigen Sicherheitsunternehmen angesprochen, als er hinter einem Fahrzeug „wild urinieren“ wollte. Der deutlich alkoholisierte Besucher (2,3 Promille) schlug einem Sicherheitsdienstmitarbeiter im Rahmen dessen mit der Faust in den Bauch und bedrohte ihn. Neben einer Strafanzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung erhielt er einen Platzverweis.Im Rahmen der Abreise der Besucher kam es zu keinen weiteren Vorkommnissen oder Verkehrsbeeinträchtigungen.