Polizei nimmt fünf Männer fest

Versuchter Einbruchdiebstahl in Autohaus

Hellendorf. In der Nacht zum Sonnabend gegen 4.30 Uhr hörte ein Zeuge ein lautes Scheibenklirren aus Richtung des Autohauses an der Schwarmstedter Straße in Hellendorf. Der Zeuge alarmierte umgehend die Polizei. Im Rahmen der Sofortfahndung fiel einer Funkstreifen- Besatzung auf der L 190 am Ortsausgang Hellendorf in Fahrtrichtung Mellendorf ein älterer Opel Vectra auf, der mit fünf männlichen Personen im Alter von 16 bis 22 Jahren besetzt war. Der Wagen wurde angehalten und die fünf Insassen vorläufig festge- nommen. Im Rahmen der ersten Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen die fünf jungen Männer, die alle aus Bremen stammen. An dem Tatobjekt wurde eine eingeschlagene Fensterscheibe festgestellt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich an dem Opel Vectra, der nicht zugelassen war, am Vorabend in Bremen entwendete Kenn- zeichenschilder befanden. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter Betäubungsmitteleinfluss. Alle fünf Beschuldigten verweigerten die Aussage.
Nach Abschluss der Ermittlungen und Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden alle entlassen. Die minderjährigen Tatverdächtigen wurden in die Obhut der jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben.