Rauchentwicklung in Grundschule

Resse. Der örtliche Fanfarenzug hatte in der Grundschule Resse and er Osterbergstraße am Sonnabend gegen 16.40 Uhr geprobt, als man ein Knallgeräusch wahrnahm und es anschließend zu einer Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich kam. Da man ein Brandgeschehen vermutete, wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert und das Gebäude geräumt. Durch die eingesetzten Feuerwehrleute konnte ein Kurzschluss im Kondensator einer Leuchtstoffröhre festgestellt werden. Dieser habe zu der Rauchentwicklung geführt. Ein Brand sei jedoch nicht entstanden. Personen- oder Sachschäden sind nicht entstanden.