Reh in Zaun eingeklemmt

Die Feuerwehr befreite das im Zaun eingeklemmte Reh und brachte es in die Tierärztliche Hochschule. Foto: Feuerwehr

Feuerwehr befreit Tier mit Hilfe des Spreizers

Langenhagen.Spaziergänger bemerktenam Montag um 8.19 Uhr am Reuterdamm zwischen der Pferderennbahn und der Isernhägener Feldmark ein leises Wimmern. Beim Erkunden offenbarte sich ein tierisches Missgeschick. Ein Reh versuchte offenbar durch einen Zaun zu hüpfen. Der Abstand der Stäbe reichte jedoch nicht aus, um auch die Hüfte durchzulassen. Das Reh hing in seiner misslichen Lage fest und konnte sich aus dieser nicht befreien.
Das Reh wurde zunächst in einer Decke eingewickelt, um es vor weiteren Verletzungen zu schützen. Mit einem hydraulischen Spreizer wurden die Stäbe auseinander gebogen. Das Reh konnte so schnell und schonend befreit werden. Es wurde zur weiteren Behandlung in die Tierärztliche Hochschule Hannover transportiert. Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen.