Rohrbruch: Wasser unterspült Straße

Der Schulbus landete mit der Front in dem ein Meter tiefen Loch im Vosskamp in Mellendorf. Foto: Schnehage

Schulbus stürzt mit der Front in ein Loch in der Fahrbahn: Niemand verletzt

Mellendorf. Am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr ist die Straße Vosskamp in Mellendorf nach einem Rohrbruch unterspült worden. Ein Schulbus ist mit der Front in ein Loch in der Fahrbahn gestürzt. Menschen wurden nicht verletzt, teilt die Polizeidirektion Hannover in ihrer Presseerklärung mit.
Eine Anwohnerin hatte am Morgen gegen 6.40 Uhr bemerkt, dass Wasser aus dem Boden auf die Straße sprudelte und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten nicht lokalisieren, woher das Wasser kam und informierten den zuständigen Wasserverband Hannover zur weiteren Überprüfung. Die Straße war zu diesem Zeitpunkt noch gefahrlos befahrbar. Gegen 7.50 Uhr kam es zu einem weiteren Polizeieinsatz: In der Fahrbahn hatte sich ein etwa 2 x 1,50 Meter großes und zirka einen Meter tiefes Loch gebildet. Ein Schulbus war mit der Front in das Loch gefahren. In dem Wagen befand sich nur der Fahrer. Er blieb unverletzt. Der Kleintransporter musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Beamten gehen davon aus, dass das Wasser aufgrund eines Defekts an einem Rohr ausgetreten ist und die Straße unterspült hat. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt, die Gemeinde kümmerte sich um die Instandsetzungsarbeiten.