Schmuck aus Tresor erbeutet

Helstorf. In der Nacht zu Heiligabend ist es zu einem Raubüberfall in Helstorf gekommen. Zwei Täter fesselten einen 17-Jährigen und raubten Schmuck und Geld aus einem Tresor. Der 17-Jährige blieb unverletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei hebelten die Täter gegen Mitternacht die Terrassentür eines Zweifamilienhauses am Tannenweg auf. In der Wohnung trafen sie auf den 17-Jährigen, der allein zu Haus war. Die Räuber bedrohten ihn mit einer Handfeuerwaffe. Der 17-Jährige musste das Versteck des
Tresorschlüssels preisgeben. Anschließend wurde er gefesselt. Die Räuber
öffneten den Tresor und erbeuteten Geld und Schmuck. Anschließend flüchteten sie
und ließen den 17-Jährigen gefesselt zurück. Dieser konnte an sein Handy
gelangen und Hilfe rufen. Die alarmierten Polizeibeamten fahndeten sofort nach
den Tätern, konnten aber keine Tatverdächtigen antreffen. Die Hintergründe des
Tatgeschehens sind derzeit noch unklar. Der Zentrale Kriminaldienst der Polizei
Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen.