Schnitzeljagd durch Resse

Die Minikonfis testeten die Schnitzeljagd der Resser Kirchengemeinde im Vorhinein. Foto: Privat

Kirchengemeinde sucht und findet Corona-Alternativen

Resse. Aufgrund der Corona Pandemie musste der Kirchenvorstand der Kapernaum Kirchengemeinde Resse in der letzten Zeit leider viele Events absagen. Um den „Zuhause gebliebenen“ Ressern im Sommer etwas Unterhaltsames und Lustiges vor der Haustür anzubieten, startet am 19. Juli eine Schnitzeljagd für Jung und Alt durch Resse. Das Motto der Tour lautet „Entdecken Sie unseren Ort auf eine kurzweilige Art“. Ab 11 Uhr starten die selbstgewählten Kleingruppen zeitversetzt. Das können Familien, Freunde, Bekannte oder Nachbarn sein. Nach den Anmeldungen wird die genaue Startzeit bekanntgege-ben.
Man kann diese Tour mit dem Fahrrad (etwa zehn Kilometer) oder als Fußgänger (etwa zwei Kilometer) bewältigen. Es kommt nicht auf die Zeit an, sondern darauf, dass man mit Spaß die verschiedenen Aufgaben und Rätsel lösen kann.
Natürlich werden die aktuell geltenden Hygienerichtlinien berücksichtigt.
Die Mini-Konfis haben die Schnitzeljagd im Vorfeld bereits einmal getestet und haben sich gern bereiterklärt, Stationen während der Veranstaltung zu unterstützen. (Vgl. Foto)
Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Diese wird aktuell durch den Kirchenvorstand unter der Telefonnummer (0 51 31) 45 28 87 oder anmeldung-kapernaum@web.de gern angenommen. Bei schlechtem Wetter behalten wir uns vor, die Schnitzeljagd zu verschieben. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich bei einer Bratwurst und Getränk vor der Kirchen-Baustelle zu stärken.