Sütterlin-Schrift entziffern

Ein in Sütterlin geschriebenes Zertifikat. (Foto: vhs Hannover-Land)

Seminarangebot der vhs

Wedemark. Im Keller, auf dem Speicher oder tief vergraben in alten Kisten befinden sich oft handschriftliche Aufzeichnungen unserer Vorfahren. Leider können wir diese Handschriften heute nur selten lesen, denn seit 1941 wird die deutsche Schreibschrift (Kurrent) nicht mehr als erste Ausgangsschrift in den Schulen unterrichtet. Im Anfängerkurs „Sütterlin - Geschriebene Schätze entziffern“ (V.-Nr. 212SD1201) der vhs Hannover Land wollen sich die Teilnehmenden - beginnend mit der Normschrift "Sütterlin" - den deutschen Schreibschriften des 18., 19. und frühen 20. Jahrhundert nähern. Briefe, Feldpostkarten, Kochbücher, Verträge und allerlei private Aufzeichnungen dienen dabei als Arbeitsgrundlagen. Durch gezielte Schreib- und Leseübungen werden die Teilnehmer*innen am Ende des Kurses in der Lage sein, eigenständig auch schwierige Textproben zu transkribieren. Der Kurs findet dienstags, ab 9. November, von 18 bis 19.30 Uhr in Burgwedel, VHS, Auf dem Amtshof 8, statt und kostet 48 Euro. Eine Anmeldung ist jeweils unter www.vhs-hannover-land.de, per E-Mail an info@vhs-hannover-land.de, per Telefon unter (05032) 9 01 44-43 beziehungsweise -41 sowie in jeder VHS-Geschäftsstelle möglich.