Theateraufführung: „Kinder haben immer Recht“

Aufführungen für Eltern und Kinder im Rahmen der Kinderfreundlichen Kommune

Wedemark. Die Kinderfreundliche Gemeinde Wedemark lädt zu einem Theaterstück über Kinderrechte ein. Das Gastspiel „Kinder haben immer Recht“ entführt große und kleine  Zuschauer in ein fantastisches Traumland, das Eltern mit ihren Kindern gemeinsam erobern können.
Im Rahmen des Aktionsprogramms zur Kinderfreundlichen Kommune finden zwei Vorstellungen für Eltern mit ihren Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren in der Wedemark statt. Die freischaffende Künstlerin Ingrid Irrlicht nimmt die Kinder mit in das Traumland der Clowness Glucks. Sie können ihre Träume weiterpinnen: Glucks fürchtet sich vorm Schlafen und den Monstern in ihren Träumen. Deshalb versucht sie wach zu bleiben. Als sie aber dennoch einschläft, erscheint die geheimnisvolle Traumfängerin. Glucks wird in einen Clownfisch verwandelt und rettet die Weltmeere vor dem Angeber-Krebs. Zärtliche Dinos, rappende Pinguine und magische Leuchtwesen machen Glucks Mut. Ein mysteriöser Zauberfaden führt sie aber auch in unheimliche Abenteuer. Am Ende geht die Sonne auf und alle Kinder bekommen ein Geschenk: einen leuchtenden „Traum-Stick“ für ihr eigenes Zuhause.
Die Vorstellungstermine sind am 27. und 28. November in der Grundschule Mellendorf, Roye Platz 3 in Mellendorf und am 29. November in der Grundschule Resse, Osterbergstraße 12. Die Stücke beginnen jeweils um 16.30 Uhr und dauern ungefähr 45 Minuten. Karten können reserviert werden bei der Kulturbeauftragten der Gemeinde Wedemark, Angela von Mirbach unter Telefon (0 51 30) 58 12 74. Der Eintritt ist frei.