Tödlicher Auffahrunfall auf der A7

Sattelzugfahrer übersieht Stauende und wird eingeklemmt

Wedemark. Bei einem Auffahrunfall auf der A 7 ist am Dienstagmittag ein 52 Jahre alter Lkw-Fahrer tödlich verletzt worden. Die Fahrbahn war für die Bergung des Verunglückten durch die Feuerwehr mehrere Stunden gesperrt. Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war der 52-Jährige mit seiner Sattelzugmaschine der Marke Scania in Richtung Hamburg unterwegs. Gegen 13.15 Uhr, zwischen den Abfahrten Mellendorf und Berkhof, gelangte er an ein Stauende und fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vor ihm befindlichen Mercedes-Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde er in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Mercedes (52) blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde die Autobahn für mehrere Stunden vollgesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 250.000 Euro.