Trunkenheit im Verkehr

Polizei erwischt Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Wedemark. In der Nacht zm Sonntag fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung ein sehr unsicherer Fahrradfahrer auf. Bei einer Verkehrskontrolle konnte bei dem 19 -jährigen Fahrradfahrer deutlich Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Eine durchgeführter Alkotest ergab 1,87 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Eine Blutentnahme wegen Trunkenheit im Verkehr mit Fahrrad wurde durch einen Arzt entnommen und die Person anschließend aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.
Am frühen Sonntagmoren um 6.41 Uhr meldete ein Zeuge einen Pkw Ford Ka auf der L190 in Schlage-Ickhorst,  dessen Fahrer Schlangenlinien fuhr. Die Funkstreifenwagenbesatzung fand den Pkw parkend und unverschlossen im Ickhorster Weg. Der Fahrer hatte sich zunächst vom Pkw entfernt, konnte jedoch kurze Zeit später im Nahbereich gestellt werden. Ein von der Person durchgeführter Alkotest ergab 1,87 Promille. Zudem war die Person nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wegen Trunkenheit im Verkehr wurde durch einen Arzt entnommen. Weiterfahrt wurde untersagt.