Unwettereinsätze der Feuerwehr

Wedemark. Durch ein Starkregenereignis am Freitagabend öetzter Woche kam es zu insgesamt 29 Einsätzen in der Gemeinde Wedemark. In allen Fällen wurde die Feuerwehr zu Wasserschäden in Gebäuden alarmiert um das eingedrungene Regenwasser aus Kellern oder Wohnungen zu entfernen. Die Einsatzschwerpunkte lagen in Brelingen (19 Einsätze) und Elze (sechs Einsätze). Um das hohe Einsatzaufkommen zu koordinieren wurde im Feuerwehrhaus in Mellendorf eine Einsatzleitung, unter Leitung von Gemeindebrandmeister Maik Plischke, eingerichtet. Zusätzlich zu den Kräften aus Brelingen und Elze wurden die Feuerwehren aus Bennemühlen, Oegenbostel und Mellendorf zur Unterstützung alarmiert. Gegen 23 Uhr waren alle Einsatzkräfte wieder einsatzbereit im Standort.