Veranstaltungsreihe für Frauen geht weiter

Film- und Diskussionsabend: Es ist nie zu spät für ein neues Leben

Bissendorf. Die zweite Filmveranstaltung der Veranstaltungsreihe Ja! Frauen Grenzenlos – Film- und Diskussionsreihe über beeindruckende Geschichten starker Frauen startet am Mittwoch, 14.Oktober, um 20 Uhr im Bürgersaal des Bürgerhauses in Bissendorf. In der Reihe geht es um Frauen, die sich weder durch kulturelle Vorgaben noch durch gesellschaftliche Werte und Normen in Ihrem Ziel nach Selbstbestimmung einschränken lassen, wenngleich dies auch unterschiedliche Konsequenzen für jede einzelne hat.
Eine Kooperation der Arbeitsbereiche Gleichstellung & Integration, Kultur und Bibliothek der Gemeinde Wedemark veranstaltet den Abend am Mittwoch, den 14.10 2020 um 20.00 Uhr im Bürgersaal des Bürgerhauses in Bissendorf, Am Markt 1. Dder ursprünglich geplante Veranstaltungsort in der Brelinger Mitte kann aufgrund es eingeschränkten Platzangebotes durch Corona nicht umgesetzt werden. Die Veranstaltung kann barrierefrei besucht werden.
Britt-Marie ist 40 Jahre mit Leib und Seele Haus- und Ehefrau. Am Krankenbett Ihres Ehemannes erfährt sie jedoch von der jahrelangen Affäre ihres Mannes und räumt mit ihrem bisherigen Leben auf. Sie zieht aus und macht sich auf die Suche nach einem Job. Die einzige Möglichkeit, die sich ihr bietet nimmt sie an, sie wird Fußballtrainerin der örtlichen Jugendmannschaft. Nur leider versteht Britt-Marie weder etwas von Kindern noch von Fußball (Schweden, 2019, 97 Minuten).
Die Eintrittskarte kostet vier Euro pro Filmabend ist nur im Vorverkauf über https://www.reservix.de und die Vorverkaufsstellen erhältlich, es kann leider keine Abendkasse angeboten werden. Kinosnacks sowie Getränke können sehr gern mitgebracht werden, ein Verkauf wird aufgrund der Hygienemaßnahmen nicht angeboten. Eine Nase-Mund-Maske muss mitgeführt werden und kann am Sitzplatz abgenommen werden.
Begleitend zur Veranstaltungsreihe wird über den Zeitraum in der Bibliothek Bissendorf ein Medientisch bereitgestellt mit begleitender Literatur und Filmauswahl.
Zu allen weiteren Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe werden inhaltliche und auch organisatorische Informationen über die Presse, die homepage und die sozialen Medien der Gemeinde Wedemark zur Verfügung gestellt, beachten Sie bitte die aktuellen Hinweise zu dem Veranstaltungsort. Fragen zur Veranstaltungsreihe beantwortet die Gleichstellungsbeauftragte Silke Steffen-Beck unter Silke.Steffen-Beck@Wedemark.de oder Telefon (0 51 30) 581-248