Verfolgungsfahrt

Polizei stellt Flüchtigen in Mellendorf

Mellendorf. Eine Verfolgungsfahrt wurde am Sonnabend gegen 20.30 Uhr in der Industriestraße in Mellendorf durch die Polizei beendet. Zeugen hatten gegen 20.10 Uhr die Polizei informiert, dass auf der Autobahn 7 in Richtung Hamburg ein Opel Zafira mit stark schwankender Geschwindigkeit in Schlangenlinien fahren würde.
Mehrere nachfolgende Fahrzeuge hatten schon abbremsen und ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein eingesetzter Funkwagen der Polizei konnte den Pkw kurz vor der Anschlussstelle Mellendorf orten. Der Fahrer missachtete sämtliche Haltzeichen. Es gelang den Beamten, den Pkw von der Autobahn in die Ausfahrt Mellendorf-Gailhof zu drängen wo bereits ein weiterer Funkwagen zum Sperren bereit stand. Der Pkw-Fahrer umfuhr mit unverminderter Geschwindigkeit die Sperre und setzte seine Fahrt auf der L 310 in Richtung Mellendorf fort. Hierbei fuhr er mehrfach in den Gegenverkehr und gefährdete entgegenkommende Fahrzeuge. In der Industriestraße rammte er schließlich einen Streifenwagen, der zum Überholen ansetzte. Daraufhin wurde der Pkw durch die Polizei nach rechts abgedrängt, wo er dann im Acker stecken blieb. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der 52-jährige Fahrer aus Verden wurde vorübergehend festgenommen. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und beschlagnahmte den Führerschein. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Verkehr.