Verkehrsunfallflucht mit betrunkenem Fahrzeugführer

Meitze. Am Sonntag gegen 14 Uhr stellte eine 40-jährige Peinerin ihren Pkw VW Polo auf einem Parkplatz einer Gaststätte an der Dorfstraße ab. Als sie zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie daran einen Schaden fest, der auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird. Ein Zeuge gab den Beamten vor Ort einen entscheidenden Hinweis auf den verursachenden Pkw Mercedes und den 78-jährigen Fahrer. Dieser gab später bei der Befragung an, gefahren zu sein. Es sei nach seiner Ansicht durch den Zusammenstoß aber nichts Großes passiert. Da bei den Verursacher Atemalkohol festgestellt wurde, führten die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,29 Promille. Der Verursacher behauptete Nachtrunk, so dass im Polizeikommissariat Mellendorf zwei Blutproben entnommen wurden. Nach Sicherstellung seines Führerscheines, wurde der 78-Jährige entlassen.