Verstoß gegen das Waffengesetz

Bissendorf. Mehrere Zeugen beobachteten am Samstagabend um 19.45 Uhr vier Jugendliche, die sich auffällig am Fahrradständer des Bissendorfer Bahnhofes verhielten und alarmierten daraufhin die Polizei. Die Beamten trafen die Jugendlichen noch vor Ort an.  Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde festgestellt, dass ein 15-Jähriger aus Resse mit einem Einhandmesser die Reifen zweier abgestellter Fahrräder beschädigt hatte. Daraufhin wurden vor Ort die Personalien festgestellt. Das Einhandmesser wurde beschlagnahmt, da das Messer unter das Waffengesetz fällt und das Mitführen in der Öffentlichkeit nicht erlaubt ist. Gegen den 15-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Sachbeschädigung eingeleitet. Der Beschuldigte gab gegenüber der Polizei an, dass er die Fahrräder aus Langerweile beschädigt hätte.