Versuchter Banküberfall in Langenhagen – Wer kann Hinweise geben?

Langenhagen. Am Montagabend hat ein Täter versucht, eine Bankfiliale an der Konrad-Adenauer-Straße in der Innenstadt von Langenhagen auszurauben. Dabei hat der Unbekannte zwei Mitarbeiter leicht verletzt.
Nach den bisher geführten Ermittlungen hatte der Räuber kurz nach 18.30 Uhr an der bereits geschlossenen Bankfiliale geklingelt. Als ihm ein 64-jähriger Angestellter die Tür öffnete, bedrohte ihn der Täter mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Im weiteren Verlauf wurde ein Kollege (29 Jahre) des Mitarbeiters auf die Geschehnisse aufmerksam. Daraufhin attackierte der Unbekannte die Bankangestellten offenbar mit Pfefferspray und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief ohne
Erfolg. Rettungswagen transportierten die leicht verletzten Mitarbeiter zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.
Nun sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die Hinweise zu dem Räuber geben können. Er ist zirka 1,70 Meter groß, etwa 35 bis 40 Jahre alt, von schlanker Statur, hat mittellange, dunkle Haare und einen Vollbart. Während der Tat trug er dunkle Kleidung, eine Brille mit
dunklem Gestell sowie eine blaue Schirmmütze. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (05 11) 1 09 55 55 entgegen.