Vortrag in der Brelinger Mitte

Roseanne Lynch kommt in die Brelinger Mitte.

Begegnung mit der Foto-Künstlerin Roseanne Lynch

Brelingen. Wie bereits berichtet gibt es im Rahmen der „International Artists Residency“ in der Brelinger Mitte für Interessierte verschiedene Möglichkeiten, am Programm teilzuhaben und mit den Künstlern in Kontakt zu kommen.
Die insgesamt neun Künstler aus den Ländern Brasilien, Japan, Polen, Dänemark, Irland, Kolumbien und Deutschland kommen als Gäste nach Brelingen und werden in den 14 Tagen vom 7. bis zum 21. Juli in der Brelinger Mitte arbeiten. Die Ateliers öffnen fast täglich von 14 bis 16 Uhr außer freitags für Zaungäste. Die Mitten-Küche ist vom 8. bis 18. Juli außer freitags ab 18 Uhr gegen eine Spende auch für jeden Gast zum Essen geöffnet. Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter info@brelinger-mitte.de gebeten.
Am Donnerstag, 11. Juli, um 20 Uhr wird die renommierte, englischsprachige Fotokünstlerin Roseanne Lynch in einem Vortrag Einblicke in ihre Arbeit zum Thema experimentelle Schwarz-Weiß-Fotografie geben. Sie erstellt Fotogramme in der Dunkelkammer und verwendet dazu die grundlegenden Elemente Licht, lichtempfindliche Oberflächen, Zeit und Objekte.
2018 kam Roseanne Lynch nach Leipzig und Dessau und hatte dort die Gelegenheit, mit der „Stiftung Bauhaus“ zusammenzuarbeiten. Ihr aktuelles Interesse am Bauhaus gilt den minimalen architektonischen Strukturen und wie sich das Licht in ihnen darstellt. In ihrer Diashow wird Roseanne Lynch zeigen und erklären, wie sich ihre Bilder im Prozess entwickeln, wie originelle Ideen verworfen werden, fabelhafte Misserfolge entstehen, Lernen Zeit in Anspruch nimmt und wie man seiner eigenen Suche nach künstlerischem Ausdruck treu bleiben kann. Im Moment bereitet Roseanne Lynch sich auf die internationale Ballarat- Foto-Biennale in Melbourne vor.
Zur Einstimmung auf das Thema zeigt die Brelinger Mitte am Mittwoch, 10. Juli, um 20 Uhr einen Art Documentary über das Bauhaus in englischer Sprache. Wer sich schon vorher auf das Thema Bauhaus einstimmen möchte, hat am Mittwoch, 10. Juli, um 20 Uhr mit einer filmischen Art Documentary über das Bauhaus (in englischer Sprache) dazu Gelegenheit.