Wanderung der NaturFreunde Wedemark von Marienwerder nach Seelze

Wedemark. Ziel der Juniwanderung der Wedemärker NaturFreunde ist die Stadt Seelze. Die im Programm angekündigte Tour nach Lehrte fällt aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Treffpunkt ist am Sonntag, 30. Juni, um 8.40 Uhr der Bahnhof Mellendorf zur Fahrt mit S-Bahn und Stadtbahn nach Marienwerder (der Zustieg an einer anderen Bahnstation ist nach Absprache möglich). Vom Wissenschaftspark geht die insgesamt etwa neun Kilometer lange Wanderung zunächst zum Kloster Marienwerder und in den Hinüberschen Garten. Dieser Park zählt zu den frühesten Landschaftsgärten nach englischem Vorbild und wurde um 1766 nach Plänen des Amtmanns Jobst Anton von Hinüber begonnen. Im Laufe der Zeit geriet die Anlage in Vergessenheit, erst zur EXPO 2000 wurde sie wieder hergerichtet. Heute ist sie in ihrer alten Pracht mit Blumeninsel, „Hexenturm“ und „Druidenaltar“ ein eindrucksvolles Erlebnis. Nach dem Rundgang führt die Wanderroute durch den Klosterforst und die Leineauen bis zum Seelzer Park Junkernwiese
und an der Kristalltherme vorbei ins Zentrum der Stadt. Als letzter Programmpunkt nach einer erholsamen Einkehr ist vor der Rückfahrt ein Besuch des Heimatmuseums mit der Sonderausstellung „Schule im Wandel der Jahrhunderte – Die Entwicklung der Seelzer Dorfschulen“ geplant. Für die Wanderung sind festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung
erforderlich. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Die Fahrkosten für Mitglieder betragen vier Euro, Gäste zahlen sieben Euro. Informationen und möglichst frühzeitige Anmeldung bei der Wanderleiterin Ingrid Mehrmann unter Telefon (0 51 30) 4 05 18.