Willkommen bei den Sch'tis

Bissendorf-Wietze. „GUT GENUG - Sieben Wochen ohne falschen Ehrgeiz“ das ist in diesem Jahr der Leitgedanke der Aktion 7-Wochen-ohne der Evangelischen Kirche. Wie in den Jahren zuvor lädt die Christophoruskirche Bissendorf-Wietze auch in diesem Jahr wieder zu Filmabenden ein, die die Aktion begleiten.
Am Mittwoch, 7. März um 20 Uhr können sie sich Willkommen bei den Sch'tis anschauen. Ein Film mit Dany Boom, der die Rolle von Philippe Abrams spielt.
Philippe Abrams ist Posfilialeiter im Hinterland von Marseiile, wo er mit seiner Frau Julie und seinem Sohn Raphael lebt. Julie möchte in eine schönere Gegend ziehen. Philippe bemüht sich um einen Posten am Mittelmeer. Um bessere Chancen zu haben, bewirbt er sich als Behinderter im Rollstuhl. Der Betrug fliegt jedoch auf und Philippe muss für zwei Jahre nach Bergues im Norden Frankreichs gehen. Die Region gilt als kalt und unwirtlich, die Bewohner als rustikal und etwas beschränkt, und gesprochen wird das schwerverständliche Ch'ti. Julie bleibt mit ihrem Sohn im Süden.
Philippe wird freundlich aufgenommen, doch er verstehr zunächst kein Wort. Doch schnell lebt er sich in dem kleinen Städtchen ein. Seine Kollegen sind zwar einfachen Natuells, aber freundlich und zuvorkommend. Sie richten die leere Dienstwohnung mit eigens zusammengetragenen Möbeln her und laden ihn ein, auch nach Feierabend an ihrem Leben teilzuhaben. Doch ohne Probleme geht es für Philippe nicht ab. So muss er sich mit dem offensichtlichen Alkoholproblem seines Zustellers Antoine auseinandersetzen. Philippe muss seiner Frau gegenüber, die er am Wochenende besucht, leidvolle Geschichten parat haben, weil sie ihm nicht glaub, dass es ihm da ''oben'' gut gehen könnte. Dafür verwöhnt sie ihren tapferen Gatten auf jede erdenkliche Weise. Irgendwann beschließt Julie jedoch, ihrem Mann in Bergues beizustehen. Eine Katastrophe scheint vorprogrammiert. Zum Schluss fliegt der Schwindel auf und ein versöhnliches Ende bahnt sich an.