Yogakongress mit Schöner Aussicht

Regelmäßig wiederkehrende vernetztende Veranstaltung

Lindwedel. Mit dem 13. kleinen Yogakongress zwischen Hamburg und Hannover am 24./25. August 2019 bietet der Sporthof Schöne Aussicht in Lindwedel eine regelmäßig wiederkehrende Veranstaltung rund um den großen Themenkomplex Yoga. Im Vordergrund stehen sowohl Theorie und Praxis, als auch insbesondere die Inhalte verschiedener Yogastile. Ziel dieser vernetzenden Veranstaltung ist es, allen interessierten Menschen einen sachlichen und facettenreichen Zugang in die Jahrtausende alte Philosophie und Erfahrungswissenschaft zu ermöglichen. So werden an diesem Wochenende Yoga unter dem Aspekt von Gesundheit und Heilung, Asthanga Yoga, Yoga und Spiraldynamik, Yoga Therapie, Yoga in Tüchern, Yoga und Philosophie, Yoga im Kräuterbeet, Achtsamkeit und Entspanntheit im Tun und mit allen Sinnen vorgestellt.
Ein ganzheitliches Programm wie Yoga berücksichtigt neben dem körperlichen und mentalen Stressabbau über Bewegung und Entspannung auch Bereiche wie Verhaltensmuster, Lebensgestaltung und Ernährung. Insofern steht dieser 13. Yogakongress im Zeichen der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge. Yoga und Ayurveda gelten als altindische Übungs- und Heilwege, die auf Beobachtung, Achtsamkeit und Erfahrung basieren. Beide ganzheitlichen Heilverfahren setzen an den Ursachen gesundheitlicher Probleme an. Dabei geht es nicht um vordergründige Gelenkigkeit und Dehnbarkeit. Yoga wirkt über Übungsabfolgen, Atemtechniken und Meditation (Konzentration) körperlich, emotional und mental, so dass eine innere Stabilität und Gesundung eingeleitet werden kann. Yoga hilft bei typischen Stresssymptomen, fördert positive Denkstrukturen, lindert Bluthochdruck, Migräne, Verspannungen und innere Unruhe, hilft bei Asthma, Rückenproblemen und Stimmungsschwankungen. Es bedarf keiner besonderen körperlichen Fähigkeiten um Yoga zu machen, denn für jeden Menschen gibt es einen angemessenen Yoga Weg. Es sind noch wenige Plätze frei am Sonnabend, 24. August, von 9.30 Uhr bis 21 Uhr und am Sonntag, 25. August, von 8 bis 16.30 Uhr.