1300 Euro für „Unter den Eichen“

REWE-Filialleiterin Gesine Lüning (r.) überreichte Maike Rohde von der Schule Unter den Eichen einen Scheck über 1300 Euro. Foto: S. Birkner

REWE unterstützt Schule mit Pfandbon-Spenden

Mellendorf (sb). Mit der Neugestaltung eines Supermarkts kann nicht nur Stress verbunden sein; es können auch sozial wirksame Dinge auf den Weg gebracht werden. Der REWE-Markt im Hellendorfer Kirchweg hat einen kompletten Umbau hinter sich und nutzte das Wochenende der Wiedereröffnung dazu, eine Tombola für den guten Zweck zu veranstalten. Nutznießerin der Aktion ist die Schule Unter den Eichen, deren Direktorin Maike Rohde am vergangenen Montag 1300 Euro von Filialleiterin Gesine Lüning entgegennahm. Wie Rohde berichtete, fließe das Geld in die Kasse des Fördervereins. Nach der energetischen Sanierung des Gebäudes wird der Betrag für die Neugestaltung des Außengeländes genutzt. „Mit dem Geld wird ein Doppelschaukelgerüst und die Einfassung des Sandkastens bezahlt“, sagte Rohde. Weil der Betrag natürlich längst nicht alle Kosten decken kann, besteht nun auch die Möglichkeit, Pfandgeld an den Förderverein der Schule unter den Eichen zu spenden. Bons des neuen Pfandautomaten im REWE-Markt können ganz einfach in den Spendenkasten geworfen werden. Lüning dankte der Brauerei Wolters, der Ratsapotheke, der Schlachterei Grimsehl und etlichen Lieferanten für die Bereitstellung der Tombola-Preise.