148. Baum im Ereigniswald Bissendorf

Dr. Helmut Bender legte fleißig Hand an, um seinen Bergahorn sicher in der Erde zu verankern. (Foto: A. Wiese)

Helmut Bender bekommt Bergahorn zum Geburtstag

Bissendorf (awi). Eine runde Zahl ist es zwar nicht, doch die Initiatorin des Ereigniswalds Bissendorf, Heidemarie Heinzelmann, war am Sonnabend zu Recht stolz darauf, dass auf dem 2003 begonnenden Gelände am Isernhägener Damm bereits der 148. Baum gepflanzt wurde. Nach mehrmaliger Erweiterung werden die Bäume jetzt gerade in Verlängerung eines Wiesenstreifens gepflanzt. Zahnarzt Helmut Bender aus Mellendorf setzte dort am Wochenende im Kreis von Familie und Freunden einen Bergahorn, den er von seiner Frau Heike und den Kindern zum 60. Geburstag bekommen hatte. „Wir wollten etwas Bleibendes schenken und mal etwas Anderes", erklärte Heike Bender, während ihr Mann Erde aushob und den Pflanzballen des Bergahorn versenkte. Dazu gab es heiße Getränke – denn es war bitterkalt – und Krapfen zur Stärkung. Wer um ein Ereignis gleich welcher Art zu begehen einen Baum im Ereigniswald pflanzen möchte, kann sich gerne mit Heidemarie Heinzelmann, Telefon 72 08, in Verbindung setzen.