„15 Jahre DRK-Kita Spatzennest“ gefeiert

Die Eltern spendierten die Holzspatzen, die Kinder malten sie bunt an und der Hausmeister (r.) brachte sie am Zaun an. Foto: A. Wiese

Die Kinder und ihre Betreuer freuten sich über Geschenke vom DRK und von den Eltern

Hellendorf (awi). Peter Lönnecke ist 33 Jahre alt, wohnt in Schwarmstedt und er ist ein Mann. Das ist weiter nichts Besonderes. Aber er leitet seit einigen Wochen die DRK-Kindertagesstätte Spatzennest in Hellendorf und das ist etwas Besonderes. Zumindest für die Wedemark. Denn hier gibt es sonst keinen Mann in einer leitenden Funktion in einer Kinderbetreuungseinrichtung. Schon die Zahl der Erzieher lässt sich an einer Hand abzählen. Doch der Diplom-Sozialpädagoge und Sozialarbeiter (FH) fühlt sich auf seinem Posten pudelwohl. Bevor er nach Hellendorf kam, leitete Lönnecke, der frisch verheiratet mit einer Grundschullehrerin ist, bereits zwei Jahre die etwas kleinere DRK-Kita in Esperke bei Neustadt. Mit der Kinderbetreuung hat er es schon in jungen Jahren gehabt: Er war Teamer bei Konfirmandenfreizeiten, leitete ein Pfadfinderprojekt und vieles mehr. Als Anne Fuhrberg im Sommer in Pension ging, trat er ihre Nachfolge in Hellendorf an, wo 63 Kinder auf 70 Plätzen in einer Vormittags-, einer Ganztagsgruppe und einer Hortgruppe betreut werden. Am Mittwoch gab es für den neuen Kita-Leiter den ersten größeren offiziellen Anlass in seiner noch jungen Amtszeit: Der Kindergarten wurde 15 Jahre alt und bekam Besuch vom Trägerverein, dem DRK Wedemark. Natürlich waren Hans-Günther Hagen und sein Vorstandsteam nicht mit leeren Händen zu der Geburtstagsfeier gekommen: Es gab einen neuen CD-Radiorecorder für die Kita und für alle Kinder rote DRK-Kappen und bunte Luftballons. Nach einem gemeinsamen Geburtstagslied marschierten dann alle gemeinsam vor die Kita und brachten zusammen mit dem Hausmeister das Geburtstagsgeschenk der Eltern an: Holzspatzen, die die Kinder zuvor in den Gruppen knallbunt angemalt hatten, damit man jetzt auch von außen sehen kann, dass hier das Spatzennest ist. Als der Kindergarten 1999 gegründet wurde, waren es übrigens zunächst zwei Vormittagsgruppen mit je 25 Plätzen. 2001 kam die Nachmittagsbetreuung dazu, 2002 wurde der Hort gegründet und 2009 der Anbau eingeweiht.