17.870 Euro für die Brelinger Mitte

Hoppenstedt übermittelt Kulturverein die frohe Botschaft

Brelingen. Der Kulturverein Brelinger Mitte erhält vom Bund eine Förderung in Höhe von 17.870 Euro für die Renovierung der historischen Fenster. Diese frohe Botschaft teilte heute der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt mit. „Ich freue mich, dass der Verein den Zuspruch für die Förderung erhalten hat und dadurch auch die Arbeit des Vereins gewürdigt wird. Der Kulturverein leistet einen wichtigen Beitrag zur Kulturförderung in Brelingen und das Haus ist auch ein beliebter Anlaufpunkt für Vereine und die Menschen vor Ort“, erklärt Hoppenstedt. Der "Kulturverein Brelinger Mitte e.V." dient der Förderung der politischen Bildung sowie der Förderung der Kultur in generationenübergreifender Begegnung mit besonderem Bezug auf das Dorf Brelingen im Sinne von Heimatkunde und Heimatpflege.
Die Förderung kommt aus dem Projekt „LAND INTAKT“. Die Maßnahme „LAND Kulturzentren“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Das Projekt „LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentren“ der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. richtet sich an Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser sowie Kultur- und Bürgerzentren in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen können Mittel beantragen, um Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen durchzuführen.