200 Jahre Feuerwehr ausgezeichnet

Auch die Feuerwehr Abbensen hat viele langjährige Mitglieder in ihren Reihen

Abbensen (awi). Ehrungen für 200 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Abbensen hat Gemeindebrandmeister Michael Hahn am Sonnabend bei der Jahresdienstversammlung der Feuerwehr in Abbensen vorgenommen. Zwar teilte sich diese gewaltigen Zahl nachher auf fünf gestandene Feuerwehrleute auf, doch sind fünf mal 40 Jahre Mitgliedschaft, davon drei mal sogar aktiv, noch immer eine respektwürdige Zahl. Als aktive langjährige Feuerwehrmitglieder ehrte Hahn Brandmeister Hartmut Jagau und die 1. Hauptfeuerwehrmänner Werner Knorr und Uwe Peters. 40 Jahre als förderne beziehungsweise Alterskameraden dabei sind der 1. Hauptfeuerwehrmann Werner Kübler und der Hauptfeuerwehrmann Rainer Mesenbring. Alle bekamen die entsprechenden Ehrenzeichen der Niedersächsischen Feuerwehr. Befördert wurden Jan Niklas Schwiening, Lukas Nolte und Phil Horstmann zu Feuerwehrmännern. 2788 Dienststunden hat die Feuerwehr Abbensen 2012 abgeleistet: 278 Stunden Ausbildung und Lehrgänge, 356 Stunden in der Altersgruppe und 116 Einsatzstunden. Davon war die Erste Gruppe 1.938 Stunden im Dienst. Hinzu kämen noch so einige Stunden für die Kameradschaft, betonte Ortsbrandmeister Hartmut Jagau in seinem Bericht. Für den Anbau wurden im abgelaufenen Jahr 229 Arbeitsstunden erbracht. Ausdrücklich bedankte sich Jagau bei seinen Männern für die große Flexibilität und Hilfsbereitschaft. Die Feuerwehr Abbensen besteht zurzeit aus 47 aktiven und 158 passiven Mitgliedern. Für die Jugendwehr nannte der stellvertretende Jugendwart Achim Knorr zwölf Jungen und sieben Mädchen sowie vier U10-Mitglieder, die zusammen 2220 Stunden erbrachten und sich dabei ebenso wie ihre großen Vorbilder für die Dorfgemeinschaft engagierten. Ausdrücklich bedankte er sich auch für Spenden und freute sich drei Kameraden an die aktive Gruppe übergeben zu haben. Jugendwart Heinrich Warmbold war im letzten Sommer zurückgetreten. Er wurde von Hartmut Jagau herzlich mit einem Präsent und einem Dankeschön für seinen zwölfjährigen Einsatz verabschiedet. Christopher Kappus wird unterstützt von einem Team von nun an die Jugendfeuerwehr führen. Grußworte sprachen die Erste Gemeinderätin Konstanze Beckedorf, Gemeindebrandmeister Michael Hahn und in Dreifachfunktion Wolfgang Kas-ten als stellvertretender Ortsbürgermeister, Schützenvereinschef und stellvertretender Feuerschutzausschussvorsitzender.