250-Euro-Spende für die WedeBiene

Angela Klingrad (von rechts) und Sven Ernst vom Bürgerbusverein WedeBiene freuten sich über die Spende in Höhe von 250 Euro von Meta Korbus vom Mittwoch-Café und dem Elzer Pastor Maik Schwarz. Foto: A. Wiese

Organisatoren des Mittwoch-Café unterstützen den Bürgerbusverein

Elze (awi). Das Mittwoch-Café unter der Leitung von Meta Korbus hat am Mittwoch eine Spende in Höhe von 250 Euro an den Verein Bürgerbus WedeBiene übergeben. Das Mittwoch-Café ist eine Gruppe der Kirchengemeinde Elze-Bennemühlen, die sich monatlich trifft und durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen Spendengelder einnimmt, die sie in regelmäßigen Abständen an Organisationen und Gruppen aus der Region spendet. Seit 2002 sind auf diese Weise schon mehr als 10.000 Euro für gute Zwecke zur Verfügung gestellt worden. Im Schnitt treffen sich 24 Gäste zum Mittwoch-Café, das von sieben Frauen vorbereitet wird. Lore Burgard, Christel Charlotte John, Edith Schmidt, Renate Thiele, Elke Ziems, Brigitte Graack und Meta Korbus holen nicht nur die Stühle aus der Kirche in den Gemeinderaum, stellen die Tische auf und decken sie ein, sondern kochen auch Kaffee und Tee und – das ist überhaupt das Wichtigste – sie backen Kuchen. Bis auf den Frankfurter Kranz, der ein absolutes Muss ist, wie Meta Korbus verrät, wechseln die Sorten der Torten immer wieder. Und obwohl sich die Bäckerinnen nicht absprechen, gibt es eigentlich nie zwei Mal denselben Kuchen an einem Nachmittag. Der Preis für Kuchen und Kaffee satt, wurde zwar mittlerweile angehoben, ist aber immer noch moderat und so bleibt einiges für die Spendenaktionen übrig, die immer dann stattfinden, wenn 250 Euro zusammengekommen sind.Diesmal war nun der Bürgerbusverein WedeBiene an der Reihe, den es bereits über ein Jahr gibt. Der Bürgerbus selbst hat aber erst am 1. April sein einjähriges Bestehen. Seitdem fährt er durch die Wedemark: montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr, gesteuert von 20 ehrenamtlichen Fahrern. Die Zahl der Fahrgäste wachse ständig, berichtete am Mittwoch der Bürgerbusvereinsvorsitzende Sven Ernst, der gemeinsam mit seiner Vorstandskollegin Angela Klingrad die Spende aus den Händen von Meta Korbus und Pastor Maik Schwarz entgegennahm. 131 Vereinsmitglieder lautet der aktuelle Stand. Und nur Vereinsmitglieder, die einen jährlichen Beitrag von 48 Euro zahlen, dürfen den Bürgerbus nutzen. Um zu fahrendes Vereinsmitglied zu werden, ist eine finanzielle, gesundheitliche oder soziale Bedürftigkeit Voraussetzung, die vorab vom Vorstand geprüft wird. Wer den Bürgerbusverein einfach nur fördern will, kann Fördermitglied werden und einen Mindestbeitrag von fünf Euro jährlich oder freiwillig gerne auch mehr zahlen. Dennoch sei der Bürgerbusverein auf zusätzliche Spenden angewiesen, um die Unterhaltskosten für die WedeBiene zu bestreiten, erklärte Sven Ernst, und bedankte sich daher sehr herzlich für die Spende des Mittwoch-Café. Auch zu dieser monatlichen Veranstaltung der Elzer Kirchengemeinde lässt sich übrigens der eine oder andere Teilnehmer vom Bürgerbus fahren. Eine Fahrt muss mindestens drei Tage vorher angemeldet werden, damit geplant werden kann. Diese Anmeldung erfolgt über die Hotline ( 01 74) 47 47 6 94. Übrigens sucht der Bürgerbusverein nicht nur weiterhin ehrenamtliche Fahrer bis 75 Jahre, die mindestens einmal im Monat einen halben Tag oder auch einen ganzen Tag fahren möchten, sondern auch ehrenamtliche Telefonis-ten für drei Stunden in der Woche, um die Anmeldungen entgegenzunehmen.
Die Telefonisten können von zu Hause aus arbeiten und müssten lediglich über Computergrundkenntnisse verfügen und Spaß an der Sache haben, erklärte Sven Ernst. Er würde sich über Verstärkung für das Team der Ehrenamtlichen im Kreis der WedeBiene sehr freuen, da diese immer stärker nachgefragt wird und täglich mittlerweile rund 200 Kilometer zurücklegt.