3.500 Impfungen bisher

Impfstation in der Jugendhalle sehr erfolgreich

Wedemark. Bereits seit Anfang Dezember 2021 wird in der Jugendhalle Mellendorf gegen Corona geimpft. In enger Kooperation mit der Region Hannover, die das medizinische Personal stellt, hatte die Gemeinde Wedemark dies kurzfristig möglich gemacht. Inzwischen impft die Region hier bei uns regelmäßig mit zwei Impfteams gleichzeitig, so dass inzwischen 3500 Personen geimpft werden konnten. Hinzu kommen die vielen Personen, die ihre Impfung in den Arztpraxen erhalten haben. Viele loben das unkomplizierte und einfache Impfmanagement. Im Unterschied zu vielen anderen Gemeinden der Region, hat die Wedemark sich entschieden, die Termine vorher online zu vergeben, um lange Wartezeiten für die Bürgerinnen und Bürger zu vermeiden. Der durchschnittliche Aufenthalt in unserem Impfzentrum beträgt 25 Minuten, wobei 15 Minuten davon die Ruhezeit nach der Impfung sind. „Wir sind stolz auf das bisher Geleistete“, freut sich die Erste Gemeinderätin Susanne Schönemeier: „Und wir sind außerdem dankbar für die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit der Region Hannover. Die 3500 Impfungen sind allerdings erst der Anfang. Aktuelle Daten zeigen, dass der beste Schutz gegen die Omikronvariante des Coronavirus die dreifache Impfung ist. Wir fordern daher die  Wedemärker weiterhin auf: Lassen Sie sich impfen und boostern, Sie schützen damit sich und andere.“
Geimpft wird in der Jugendhalle Mellendorf jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr. Pro Tag stehen 300 Termine zur Buchung bereit unter: www.wedemark.de/terminvereinbarung. Die Termine für die kommende Woche sind seit Freitag buchbar. Angeboten werden Erst- , Zweit- sowie Boosterimpfungen. Aktuell ist eine Boosterimpfung in Niedersachsen drei Monate nach der Grundimmunisierung möglich. Ein Aufklärungsgespräch mit der impfenden Ärztin oder dem Arzt vor Ort ist ebenfalls möglich.