352 Rassetauben waren ausgestellt

Preisrichter Lutz Nodorf (links) aus Harpke und der Vorsitzende des Rassetaubenzuchtvereins Hannover, Ulrich Lahme, präsentieren die prämierten Deutschen Schautauben, mit denen Lahme Vereinsmeister wurde.

Verein aus Hannover und Umgebung präsentiert sich in Wiechendorf

Wiechendorf (awi). Seit über 50 Jahren nutzt der Rassetaubenverein Hannover und Umgebung das Vereinsheim der Rassegeflügelzuchtvereinigung Wedemark am Taubenfelde in Wiechendorf als regelmäßigen Treffpunkt und Ausstellungsort. Und so präsentierten dort am Wochenende 31 Aussteller aus dem insgesamt 43 Mitglieder starken Verein 352 Tiere aus 30 Rassen in den verschiedensten Farbschlägen und Züchtungsarten. Da zeigten sich braune und graue Lockentauben in sehr schöner Qualität, ebenso wie die wuchtigen Kingtauben und die blaugeschuppten Luchstauben. Über 60 Tiere stellte allein der Verein der deutschen Schautauben Hannover in einer Sonderschau aus.
Der Vorsitzende des Rassetaubenvereins Hannover und Umgebung, Ulrich Lahme aus Lachendorf bei Celle, sah kurz vor der Endauswertung aufgrund seiner hervorragenden Ergebnisse mit seinen Tieren nach dem aktuellen Vereinsmeister aus. Doch Taubenexperte Lahme, der selbst verschiedene Rassen züchtet, kann sich für jede Taubenart begeistern. So erzählte er ausführlich von der Heimatrasse der hannoverschen Tümmler, die immer wieder im Blickpunkt der Öffentlichkeit ständen. Auch Wedemärker waren am Wochenende unter den Ausstellern vertreten, zum Beispiel der Brelinger Fleischermeister Ralf Backhaus, der sich nicht nur um das leibliche Wohlergehen seiner Vereinskollegen kümmerte, sondern auch bei seinen indischen Pfautauben wieder Spitzentiere präsentierte. Lahme verwies auch auf die sehr guten Tiere bei den mährischen Strassern des Wiechendorfers Heinrich Peppermüller, der sozusagen ein Heimspiel hatte. Lahme bedauerte, dass Rolf Nebe aus Mellendorf sich in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht beteiligen konnte. Er bedankte sich auch für die Bedienung und optimale Versorgung der Ausstellungsteilnehmer, Preisrichter und Gäste durch Anneliese Fibelkorn von der RGZV Wedemark. Als Preisrichter hatte der Rassetaubenzuchtverein Birgit Schnepel aus Loccum, Wilfried Brinkmann aus Münchehagen, Edmund Schmidt aus Verden, Dieter Niedergesäß aus Dassel und speziell für die Schautauben den Experten Lutz Nodorf aus Harpke gewinnen können. Übrigens würden sich die Rassetaubenzüchter wie auch die RGZV Wedemark über interessierten Nachwuchs freuen. Die Taubenzüchter treffen sich jeden dritten Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Vereinsheim in Wiechendorf und haben auch immer verschiedene Tiere dabei, die sie durchsprechen.