4. Adventszauber bei Hemme Milch erfreut Jung und Alt

Im Schutz der großen Remise wird den Gästen des 4. Adventszaubers viel Weihnachtliches angeboten. Foto: B. Stache

Weihnachtlich dekoriertes Scheunenkarree erweist sich als Besuchermagnet

Sprockhof (st). Zahlreich strömten die Besucher von nah und fern am 1. Advent auf den Milchhof Hemme in Sprockhof. Ab 14 Uhr hatte der Hof zum 4. Adventszauber eingeladen. Die Verkaufsstände im liebevoll dekorierten Scheunenkarree waren von Beginn an von den tausenden Besuchern dicht umlagert. Viele Familien waren mit Kindern gekommen und genossen mit sichtlicher Freude das weihnachtliche Arrangement. An den Verkaufsständen wurde viel geboten: schmucke Blumengestecke, feinste Holz- und Stoffarbeiten, Vogel- und Futterhäuser sowie weiteres Dekomaterial für die Adventszeit. Die zwölfjährige Elrike Hemme bot den Besuchern dekorative Baumscheiben mit Teelichtern sowie Mistelzweige zum Kauf an. Schmalzkuchen und andere süße Verführungen gab es aus der hofeigenen Konditorei, natürlich durften auch die eigenen Milchprodukte, beispielsweise der beliebte milde Winterjoghurt, nicht fehlen. Zum beliebten Treffpunkt für die Erwachsenen entwickelte sich im Zentrum der Hofstelle der große Glühweinstand. Die kleinen Besucher, unter ihnen die vierjährigen Zwillinge Clara und Sophia, erfreuten sich in einem Scheunentrakt am Bau von kleinen Hexenhäuschen aus Keksen und farbenfrohen Schokolinsen. Joachim Großkopf aus Mellendorf sorgte während der Veranstaltung mit seiner professionellen Lautsprecheranlage für die Information der zahlreichen Gäste und stimmte alle mit seiner Weihnachtsmusik auf die Adventszeit ein. Mit wahrer Begeisterung wurden am späten Nachmittag die beiden Hemme Töchter Elrieke und Ilsabe von den Kindern begrüßt. Auf festlich geschmückten Pferden kamen die beiden in das Scheunenkarree geritten und verteilten unter großem Andrang kleine Geschenktüten an die Kinder. Viele Besucher nutzten das Angebot, sich die weitläufigen Stallungen des Milchhofes anzusehen und auch an einer Führung durch die Molkerei des Familienbetriebes Hemme Milch teilzunehmen. So mancher ging anschließend zum Einkaufen von Milchprodukten in den Hofladen oder wärmte sich bei Kaffee und Kuchen im Hofcafé.