700 Zuschauer beim Trecker-Pulling

Full Pull– dieses Zeichen der Mitfahrer auf dem Bremsschlitten bedeutet: Der Traktor hat den Bremsschlitten 100 Meter weit gezogen und damit das Stechen erreicht. Foto: A. Wiese

Mit Heinrich Vortmüller kam auch ein Sieger aus der Wedemark

Elze (awi). Mit dem Traktorpulling ging am Sonntagabend in Elze ein Super-Event für Groß und Klein zu Ende. Das Pulling-Team konnte sich einmal mehr auf die Schulter klopfen: Teilnehmer wie Zuschauer waren hochzufrieden, jeder
war auf seine Kosten gekommen und organisatorisch waren Höchstleistungen vollbracht worden – was nur dank der vielen zuverlässigen Helfer auf den Traktoren und drumherum klappen konnte. Der Bremsschlitten hatte zigmal seine Spuren in die Erde gegraben und die Zugmaschinen ihre Leistungskraft unter Beweis gestellt. In die Siegerlisten trugen sich am Ende ein: Heinrich Vortmüller, Wedemark, Klasse A, 67,77 Meter; Thomas Schmidt, Langlingen,Klasse B, 92,94 Meter; Henning Baar, Bass, Klasse C, ein Full Pull (100 Meter) im Stechen 20,11 Meter; Jörn Twietmeyer, Warpe, Klasse D, Full Pull, Stechen 27,38 Meter; Julian Würbel, Warpe, Klasse E, 93 Meter; Heiner Heemsoth, Frankenfeld-Bosse, Klasse F, 72,16 Meter; Jan Schnackenberg, Schwarlingen, Klasse G, 83,27 Meter; Sven Aßmus, Walsrode, Klasse H, 70,55 Meter. Klasse A bedeutet maximal 1,8 tonnen, Klasse B maixmal 2,5 Tonnen. Dann geht es in Tonnen-Schritten bis 8,5 Tonnen. Den rund 700 Zuschauern gefiel das Kräftemessen und sie freuen sich schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr.