Abiturienten feiern Wiedersehen nach 20 Jahren

Das Abitreffen nach 20 Jahren war ein voller Erfolg.
Mellendorf. Als sie ihre Abiturprüfungen am Gymnasium Mellendorf ablegten, war Helmut Kohl Bundeskanzler und im Weißen Haus regierte Bill Clinton. 20 Jahre später fanden sich am 25. August 30 Mitglieder des Abiturjahrgangs 1998 zum Jahrgangstreffen im Gasthaus „Sombrero“ in Bissendorf ein. „Ich habe fertig“ war das Motto des Jahrgangs. Einige Teilnehmer streiften passend zum Anlass wieder das Abi-Shirt mit dem aufgedruckten geflügelten Wort über, das aus der berühmten Wutrede von Bayern Münchens damaligen Fußballtrainer Giovanni Trapattoni stammt.
Bei Burritos und Taccos vom Büfett ließen die einstigen Gymnasiasten die Zeit der Oberstufe Revue passieren und tauschten sich darüber aus, wie es ihnen in den letzten 20 Jahren ergangen war. So unterschiedlich wie die Lebensläufe seit der Reifeprüfung gestalteten sich die Anreisewege der Teilnehmer: Der kürzeste Weg zum „Sombrero“ betrug nur 100 Meter, am weitesten reiste eine Ex-Abiturientin aus Zürich an. Auch einige ehemalige Lehrer des Jahrgangs wie Frau Plasch, Herr Lenz, Herr Ratz, Herr Raffius ließen es sich nicht nehmen, zum gemütlichen Beisammensein zu stoßen. Bis spät in die Nacht rissen die Anekdoten aus der Schulzeit nicht ab.
Für Vanessa Mottaghian-Milani, die Organisatorin des Treffens, war das Wiedersehen ein voller Erfolg. „Alle haben sich gut unterhalten“, sagt sie. Eine Wiederholung für künftige Jubiläen ist geplant.