Achim Leseberg stellt bei imago aus

Künstler Achim Leseberg (l.) beim ersten Probehängen seiner Bilder mit Wolfgang Jansen vom Kunstverein in den Räumen von imago im Bürgerhaus. Am nächsten Sonntag ist Ausstellungseröffnung. Foto: A. Wiese

Farbe wird als Thema zum allein bestimmenden Element des Bildes

Bissendorf (awi). Die Sommerpause beim Kunstverein imago ist vorbei: Am Sonntag, 28. August, wird um 12 Uhr die Ausstellung mit Werken des Künstlers Achim Leseberg eröffnet. Sie ist bis zum 2.Oktober zu sehen. Den Einführungsvortrag hält Giso Westing aus Hannover. Ein Künstlergespräch ist für Sonntag, 18. September, von 15 bis 17 Uhr geplant. Achim Leseberg ist als Künstler ein Vertreter der Farbmalerei. „In seinen Arbeiten ist die Farbe davon befreit, die Gegenständlichkeit der Welt abzubilden, gleichwohl berührt sie sie unentwegt, heißt es in der Einladungskarte von imago. Farbe werde als Thema zum allein bestimmenden Element des Bildes. Die Farbflächen aus gekonnt verknüpften Strukturen seien Bühne für Raum und Licht. Konzeptionell und gleichwohl emotional lenke Leseberg den Betrachter in das Innere der Malerei und lasse ihn den Spuren des Malers folgen. Kunstpublizist Michael Stoeber geht sogar noch weiter. Er schreibt: „Achim Lesebergs Pinsel, gestisch beweg oder vorsichtig taktiernd, bringt die Farbe zum Tanzen oder zwingt sie zur Ruhe. Seine Spuren sind stets deutlich sichtbar. Die offene Dimension der Pinselspur und die haptische Qualität des Farbauftrags choreografieren das Geschehen auf der Leinwand.“ Der Kunstverein freut sich auf viele Besucher.