Aktion Mensch fördert Voltigier-Aktionen

Die erste Mannschaft organisiert dieses Projekt zusammen mit Iris Berthold.

3600 Euro für Kinder mit und ohne Behinderungen beim RVC Wedemark

Resse (awi). Gemeinsam reiten, mit Pferden arbeiten, den eigenen Körper besser spüren lernen und das eigene Verantwortungsbewusstsein ausbauen - dieses Angebot unterbreitet der RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf noch bis Ende des Jahres Kindern aus verschiedenen Lebensbereichen. Mit verschiedenen Voltigier-Aktionen wollen die Initiatoren insbesondere Kinder mit schwerstmehrfacher Behinderung aus lokalen Institutionen wie Kinderheimen und Schulen ansprechen sowie Mädchen und Jungen aus einem Kindergarten in Hannover Saalkamp. Organisiert und vorbereitet werden die Aktionen dann gemeinsam von der Trainerin und den Kindern und Jugendlichen des Vereins. Die päda-gogische Arbeit über das Medium Pferd soll die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen befähigen, vorurteilsfrei aufeinander zuzugehen und bestehende Barrieren abzubauen.
Die Voltigier-Aktion wird im Rahmen der aktuellen Aktion Mensch-Förderaktion „Miteinander gestalten“ mit 3.600 Euro finanziert. Möglich machen dies etwa 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie beteiligen. Gemeinnützige Organisationen, die eigene Ideen und Projekte umsetzen möchten, können von der Aktion Mensch unterstützt werden. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Weitere Informationen erteilt Iris Berthold vom RVC Wedemark im Turnclub Bissendorf, Telefon (0173) 5 25 15 93. An dem Projekt werden neben Iris Berthold selbst noch ihre Turniergruppen als Helfer beteiligt sein, berichtet die engagierte Trainerin. Wie im ECHO berichtet wird es unterschiedliche Aktionen geben. Das Kinderheim in Mellendorf erhält zahlreiche Termine bei den Voltigierern aus Resse, die dem Turnclub Bissendorf angegliedert sind. Dabei geht es eher um das klassische therapeutische Reiten. Außerdem tritt eine kleine Gruppe aus Burgwedel an, die sehr sportlich unterwegs ist, freut sich Berthold. Und dann gibt es die Tagesaktionen – insgesamt vier Mal eine Woche – für eine Kita in Hannover. Die Aktionen werden durch die Aktion Mensch angeschoben, Iris Berthold möchte aber über das Jahr 2012 die Zusammenarbeit mit diesen Einrichtungen erhalten. Mit dem Pflegeheim in Mellendorf arbeitet der RVC Wedemark bereits im dritten Jahr. Für das Pflegeheim wird stundenweise Unterricht von Mai bis Oktober erteilt, die Burgwedeler kommen eigentlich das ganze Jahr über und die Aktionen für die Kita finden in den Oster- und Sommerferien statt. Sinn und Zweck besonders bei dem Kita Projekt sei, „eine dauerhafte Kooperation zu schaffen, damit Kinder eine Chance haben aus den Betonburgen heraus in die Natur zu kommen, aber auch um ein bisschen ,Ponyhofwelt‘ zu vermitteln, erklärt Iris Berthold. Ponyhofwelt, das ist eine schöne Zeit mit viel Zeit für alles, was Kindern Spaß macht. „Wir werden bei der Kita auch für die Voltischuhe und Klamotten sorgen sowie für einen kleinen Imbiss und Getränke“, ergänzt die Trainerin. Involviert sind die Pferde Kenny, Blümchen, Merlin und Nash.