Alltagslotsen stehen bereit

Neues Angebot der Freiwilligenagentur Wedemark

Wedemark. Was tun, wenn der Strom abgestellt wird, der Wohnungsschlüssel abbricht oder der Kühlschrank ausfällt? Bei diesen und allen weiteren kleinen oder großen Problemen helfen die Alltagslotsinnen der Freiwilligenagentur Wedemark.„Wir unterstützen die Menschen in der Wedemark bei der Bewältigung ihrer Alltagssorgen“, beschreibt Daniel Diedrich, Leiter der Freiwilligenagentur Wedemark den Auftrag der Alltagslotsinnen und Alltagslotsen. Seit September sind dafür sechs Ehrenamtliche im Einsatz. Sie kommen aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen: Einzelhandelskaufleute, Lohnbuchhalter, Verkäufer, erfahrene Eltern oder Menschen aus sozialen Berufen, das ganze Spektrum des täglichen Lebens wird abgedeckt. „Wir haben damit ein gutes Hilfsnetzwerk geschaffen“, freut sich Daniel Diedrich. „Alle wurden mit Notfallnummern ausgestattet und wissen, welche Beratungsstelle für welches Problem erreichbar ist.“ Die Alltagslotsinnen können telefonisch unter (0 51 30) 9 74 45 11 bei Nicole Wolf angefordert werden. Sie ist die Koordinatorin des Alltagslotsen-Projektes in der Freiwilligenagentur. Zusätzlich bietet das Team jeden ersten und dritten Freitag im Monat eine offene Sprechstunde im Mehrgenerationenhaus Wedemark im Gilborn 6 in Mellendorf. „Wir haben uns bewusst für den Freitag entschieden, da meist an diesem Tage unangenehme Post kommt und man sonst keine Hilfe mehr vor dem Wochenende findet“, erläutert Nicole Wolf. Die Hilfe wird an den Freitagen von 15 bis 16 Uhr angeboten. „Wir sind den Alltagslotsinnen sehr dankbar für ihr ehrenamtliches Engagement und freuen uns, dass wir als Freiwilligenagentur Wedemark dadurch ein weiteres Angebot zur Selbsthilfe schaffen konnten“, fasst Daniel Diedrich zusammen. Er ruft auf: „Zögern Sie nicht! Wenn Sie ein Problem haben, rufen Sie uns an oder kommen Sie bei uns vorbei – Wir helfen Ihnen!“ Die Sprechstunden in diesem Jahr: 5. und 19. November, 3. und 17. Dezember.