Andacht to go am Wochenende

Küster Alexander Eifold und Pastor Torsten Kröncke hängen die Andachten an die Wäscheleine.

Elisabeth-Kirchengemeinde geht neue Wege

Langenhagen. Die Elisabeth-Kirchengemeinde hat für das Wochenende eine Predigt "to go" an der Elisabethkirche geplant: Das ist eine Wäscheleine mit Ausdrucken einer kurzen Predigt zum Mitnehmen. Die Idee stammt von Pastorin Deborah Becker aus Brelingen und wurde schon von Pastor Rainer Müller-Jödicke in Engelbostel übernommen. Das Team der Elisabeth-Kirchengemeinde findet das gut und kopieren es deswegen auch.
Außerdem ist ein Briefkasten als "Gebetskästchen" an der Kirchentür angebracht.
Wer möchte, kann sein Gebet einwerfen. „Wir werden das dann stellvertretend in unsere Gebete aufnehmen. Ein Teil soll auch öffentlich gemacht werden (natürlich anonym)", so Pastor Torsten Kröncke. An dem Gebetskästchen steht: „In Zeiten, in denen wir nicht zusammen beten können, ist es um so wichtiger, dass wir füreinander beten.
Hier bieten wir Ihnen die Gelegenheit dazu. Sie können Ihr Gebet aufschreiben und hier in das Gebetskästchen werfen. Sie können einen Namen darunter setzen oder das Gebet anonym abgeben. Die Gebete werden gesammelt und gebetet. Einige wollen wir öffentlich machen. Beten tut gut." Die Andachten "to go" sollen Sonnabend und Sonntag "bereit-hängen".