Andreas Stieber ist neuer Vorsitzender

Blumen und Urkunden zum Abschied: Anneliese Billerbeck (von rechts), Hannelore Winkel und Gero Kegel werden vom neuen Vorsitzenden Andreas Stieber verabschiedet, ebenso Rita Hermann. Foto: B. Stache

Schützenverein Negenborn von 1918 kann nicht alle Vorstandsposten besetzen

Negenborn (st). Andreas Stieber, bisheriger 2. Vorsitzender, wurde während der Jahreshauptversammlung des 78 Mitglieder zählenden Schützenvereins Negenborn am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus in geheimer Wahl zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Gero Kegel an. Per Handzeichen erfolgten anschließend die Wahlen der 1. Amtsträger im Vorstand – zunächst für ein Jahr. Die jeweiligen Stellvertreter (2. Amtsträger) wurden für zwei Jahre gewählt. Für die ausscheidende Schatzmeisterin Rita Hermann konnte Frank Czember gewonnen werden. Er wurde in Abwesenheit zum 1. Schatzmeister gewählt. Gabriele Stieber übernimmt das Amt der 1. Schriftführerin und löst damit Anneliese Billerbeck ab. Schießsportleiter Arnd Gerberding konnte einstimmig wiedergewählt werden. Die Posten des 1. Jugendleiters und der 1. Damenleitung blieben unbesetzt – es hatten sich keine Bewerber für diese Vorstandsposten gefunden. Frank Ekkenga ist als Nachfolger von Andreas Stieber einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt worden, Kevin Esser (in Abwesenheit) ebenfalls einstimmig zum 2. Schießsportleiter. Unbesetzt blieben der 2. Schatzmeister, 2. Schriftführer, 2. Jugendleiter sowie 2. Damenleiterin. Gero Kegel und Andreas Stieber dankten gemeinsam den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im Schützenverein und für den Schießsport und überreichten Blumen sowie Urkunden. Auf ihren neuen Vorstand brachten die Mitglieder ein dreifach „Gut Schuss“ aus. „Ohne euch würde der Verein nicht bestehen können.“ Mit diesen Worten wandte sich Christiana Böttcher vom Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen an die Vorstandsmitglieder. Zur Versammlung in Negenborn hatte die Kreisschützenmeisterin zwei Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaften mitgebracht: für Ulrich Winkel und Georg Kohne sen. Sportler des Jahres ist Volker Heuer, Gero Kegel wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Grußworte überbrachten Hilke Haeuser vom Regionssportbund und Wolfgang Kasten als stellvertretender Ortsbürgermeister. Hilke Haeuser nutzte die Gelegenheit, für den 8. Sportkongress der Region Hannover zu werben. Dieser findet am Montag, 18. März 2019, ab 17 Uhr in den Sitzungsräumen der Region Hannover, Hildesheimer Straße 18, statt. Geboten werden drei Foren mit den Themen: „eSport – Eine Chance für Deinen Verein (Das Vereinsangebot breiter aufstellen)“, „Wie sagen wir`s unseren Mitgliedern (Mitgliederversammlungen spannend und informativ gestalten)“ sowie „Dabeisein und profitieren! (Durch Qualifizierung Dich und Deinen Verein stärken).“ Alle weiteren Infos sind im Internet abrufbar unter www.sportregionhannover.de/sportkongress. „Wir wollen uns weiterentwickeln im Verein, um ihn attraktiver zu machen“, hatte der neue 1. Vorsitzende Andreas Stieber während der Jahreshauptversammlung in Negenborn angekündigt. Passend dazu wird der Schützenverein Negenborn von 1918 eine neue Sportart anbieten: Blasrohrschießen.