Auch spontan und ohne Anmeldung

Bürgermeister Helge Zychlinski lässt sich auch testen.

Corona-Testzentrum auf dem Parkplatz des Lidl in Mellendorf

Mellendorf. Ab sofort gibt es in der Wedemark eine weitere Möglichkeit, sich professionell auf Corona testen zu lassen. Auf dem Parkplatz des Lidl in Mellendorf bietet die Firma EcoCare kostenlose Corona-Tests an.
Verkehrsgünstig gelegen, stehen zwei Standardcontainer in der Nähe des Bahnüberganges in Mellendorf. In ihnen ist eine komplette Schnelltest-Station eingerichtet. „Damit haben wir bereits viel Erfahrung“, erläutert Thomas Liedtke, Chief Medical Officer bei der Ecolog International, der Muttergesellschaft von EcoCare. Bei der Einweihung der Anlage hat er die weiteren Schritte klar vor AUgen: „Im Wartebereich werden wir noch ein Zelt aufstellen und die Container erhalten zusätzlich eine Rampe, um sie leichter zugänglich zu machen.“ Das Unternehmen betreibt bereits bundesweit 500 Testzentren und zusätzlich weitere Impfzentren, weiß also, wie das Geschäft läuft. Die Zusammenarbeit mit Lidl habe sehr gut und unkompliziert funktioniert, ergänzt Liedtke.
Die Teststation ist von Montag bis Sonnabend, jeweils von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Auch ohne Anmeldung kann man sich in der Zeit kostenlos testen lassen – am einfachsten geht das mit einem Smartphone, das QR-Codes scannen kann und einen Ausweis. Der Code ist groß und unübersehbar im Außenbereich der Anlage angebracht. So kann man online die wichtigsten Daten bereits hinterlegen, was die Prozedur deutlich abkürzt. Auch ohne Handy ist die Testung möglich, dann wird lediglich ein Lichtbildausweis benötig – und ein paar Minuten mehr. Natürlich ist eine Anmeldung auch über die Homepage www.buergeertest.ecocare.center möglich. Nach der Registrierung am Schalter nimmt das Fachpersonal einen Rachenabstrich durch die Nase.
„Vor 14 Tagen hat sich EcoCare an uns gewandt und fragte, ob sie auf dem Lidl-Parkplatz ein Testzentrum stationär einrichten dürften“, erinnert sich Bürgermeister Helge Zychlinski. „Zur Genehmigung haben wir ein schlankes Verfahren gewählt, wir hatten nicht die Zeit, daraus etwas Großes zu machen“, gibt er bei der Einweihung zu verstehen. Es sei deutlich erkennbar, dass es immer schwieriger werde, Termine bei den anderen Testeinrichtungen in der Wedemark zu bekommen. Da sei dieses Zusatzangebot eine willkommene Ergänzung, freut sich Zychlinski. Das neue Testzentrum sei sehr gut platziert. „Es ist ideal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, nahezu alle Buslinien fahren hier vorbei. Außerdem ist hier auch gleich der S-Bahn-Bahnhof.“