Auf Weihnachtssafari mit der 5D

Die Klasse 5 D des Gymnasiums hat sich für Wedemäker Kinder einen Adventskalender ausgedacht. (Foto: Foto: Gymnasium Mellendorf)

Digitaler Adventskalender Gymnasium Mellendorf

Mellendorf. Wie können wir uns und den anderen im Advent eine Freude bereiten? Nach dem großen Erfolg der Kuscheltiersafari an Pfingsten sind Isabell Haselbacher und Phil Jost-Westendorf gemeinsam mit ihrer Klasse, der 5D, auf die Idee gekommen, diese Aktion für Wedemärker Kinder in der Adventszeit zu wiederholen. An verschiedenen Stationen in der Wedemark, die mit Hilfe einer Karte eingesehen werden können, finden sich Hinweise und kleine Rätselaufgaben. Sie können und sollen Anlaufpunkt sein, da Weihnachtsmärkte in diesem Jahr nicht stattfinden und auch alle anderen Freizeitaktionen im Dezember eingeschränkt sind. „Wir haben uns in den Verfügungsstunden darauf vorbereitet. Die Schüler*innen hatten viel Spaß daran, sich knifflige Aufgaben auszudenken, die dann in verschiedenen Kleingruppen ausgearbeitet wurden“, so Isabell Haselbacher. Und auch die Fördervereinsvorsitzende, Karen Drews, begrüßt diese besondere Aktion der Fünftklässler*innen und ihrer Klassenlehrkräfte: „Der Förderverein stiftet gerne Preise. So unterstützen wir dieses Engagement und zusätzlich auch den Wedemärker Einzelhandel.“ Alle diejenigen, die sich an der Aktion – die sich insbesondere an Kindergartenkinder und Grundschüler richtet – beteiligen wollen, dürfen sich auf das siebte Türchen, freuen. An diesem Montag öffnet sich auf der Homepage des Gymnasiums Mellendorf die digitale „Schatzkarte“, mithilfe derer die verschiedenen Stationen einzusehen sind. Bis zum 14. Dezember kann das Lösungswort im Briefkasten der Schule am Fritz-Sennheiser-Platz in einem Umschlag, der an die Klasse 5D adressiert ist, eingesendet werden. Alternativ kann die Lösung auch ganz kontaktlos an klasse.05d@gym-mellendorf.de per Mail geschickt werden. Die Preisträger*innen werden noch vor Beginn der Weihnachtsferien von den Weihnachtsengeln des Gymnasiums Mellendorf beschenkt, wenn sich ein Absender und eine Adresse auf dem Umschlag bzw. in der E-Mail befindet. „Unsere Klasse hofft durch die Aktion darauf, den Wedemärker Familien in dieser ungewöhnlichen Adventszeit ein wenig Besinnlichkeit und Vorfreude auf Weihnachten zu schenken“, fasst Phil Jost-Westendorf das Ziel der Aktion zusammen.