Auf welchem Bauernhof arbeitete Francois Le Bris?

Francois Le Bris, der im zweiten Weltkrieg auf einem Bauernhof in der Wedemark als Kriegsgefangener gearbeitet hat, ist auf dem Foto der Mann ganz links in der letzten Reihe. Wer weiß, auf welchem Bauernhof er war?

Franzose sendet Hilferuf an Partnerschaftskomitee

Wedemark (awi). Französische Kriegsgefangene, die ist im „Stalag XIB in Fallingbostel inhaftiert waren, haben im zweiten Weltkrieg auch auf Bauernhöfen in der Gemeinde Wedemark gearbeitet. Die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Roye-Wedemark, Susanne Brakelmann, hat jetzt eine Anfrage vom Sohn eines ehemaligen Kriegsgefangenen erhalten. André Le Bris möchte gerne herausfinden, auf welche Bauernhof in der Wedemark sein Vater damals gearbeitet hat und wenn möglich mit den Nachkommen des Landwirts Kontakt aufnehmen. Aus dieser Zeit existiert ein Gruppenfoto, auf dem auch Francois Le Bris zu sehen ist. Wer sich erinnert und Angaben machen kann, um welchen Wedemärker Bauernhof es sich gehandelt haben könnte, wird gebeten, sich an Susanne Brakelmann, Dachsfang 1, in Bissendorf zu wenden beziehungsweise sie anzurufen, Telefon (0 51 30) 82 03, oder Handy (01573) 83 99 927. „André Le Bris ist bewusst, dass diese Suche sehr schwierig sein wird und er ist dankbar für jeden Hinweis. Er möchte wirklich diesen Bauernhof und die Nachfahren von den damaligen Besitzern finden", so Susanne Brakelmann, die gespannt auf das Ergebnis dieses Hilferrufs ist.