Auftrag für Ausbau-Entwurf und Konzept

Die SPD-Ratsfraktion will das Haus am Teich zum Familien- und Seniorenzentrum um- und ausbauen und traf sich dazu am Mittwoch mit Vertretern der verschiedenen Nutzergruppen. Foto: A. Wiese

SPD und Bürgermeister planen Familien- und Seniorenzentrum im Haus am Teich

Mellendorf (awi). Die SPD-Fraktion hat die Absicht, die bestehenden Aktiviäten im Bereich der familienunterstützenden Betreuung und Begleitung sowie der Seniorenbetreuung in der Wedemark weiter auszubauen. Die ideale Immobilie dafür scheint bereits gefunden: das gemeindeeigene Haus am Teich. Am Mittwoch trafen sich der sozialpolitische Sprecher der SPD, Heiner Peterburs, weitere Ratsfraktionsmitglieder und SPD-Ortsbürgermeisterkandidatin Christa Goldau mit Vertretern der derzeitigen Nutzergruppen, um deren Bedarf zu ermitteln.
Regina Niehoff von der Verwaltung, die das Bündnis für Familie vertrat, brachte vom Bürgermeister die Auskunft mit, daß er ein Familien- und Seniorenzentrum im Haus am Teich befürworte. Das notwendige Geld für Aus- und Umbau der Immobilie soll aus dem Verkauf des Nachbargrundstücks gewonnen werden. Dort steht zurzeit ein einzelnes Spielgerät und es ist als Spielplatz ausgewiesen. Einen solchen gibt es aber auch auf dem Gelände vom Haus am Teich. „Wir schätzen die Arbeit der Vereine und Organisationen, die insbesondere von Ehrenamtlichen übernommen wird, sehr, denn sie trägt zu einer familienfreundlichen und sozialen Wedemark, unserer Wohlfühlgemeinde bei“, sagte Heiner Peterburs. Um diese Aufgabe optimal erfüllen zu können, bedürfe es entsprechender Rahmenbedingungen, zum einer finanzieller Förderung, aber auch mit ausreichenden Räumlichkeiten. Die SPD-Fraktion haben in verschiedenen Gesprächen mit sozialen Organisationen festgestellt, dass es hinsichtlich der Räumlichkeiten weiteren Bedarf gebe. So plane der Verein der Kinderfreunde den Aufbau einer Krippe und benötige mehr Platz, das Bündnis für Familie mit seinen vielen Aktivitäten belege bereits seiit seinem Bestehen 2007 in großem Umfang die Räumlichkeiten im Haus am Teich. Und auch der Seniorenbeirat suche eine Begegnungsstätte für seine Aktivitäten. Und so sei die SPD-Fraktion zu der Überlegung gekommen, das Haus am Teich als zentral gelegene, gemeindeeigene Immobilie zu nutzen, um hier ein Familien- und Seniorenzentrum zu schaffen, das als Mehrgenerationenhaus den verschiedenen Interessengruppen zur Verfügung gestellt werden soll. Das Haus am Teich biete sich an, weil es der Gemeinde wie gesagt schon gehöre, ein Ausbau des Brandschutzes und der Fluchttreppe sowieso anstehe, eine Bus-haltestelle in gut erreichbarer Nähe sei, eine große Frei- und Grünfläche bereits vorhanden sei, Anbauten möglich seien und auch ein barrierefreier Zugang geschaffen werden könne. Die Fraktion wird jetzt die Gemeindeverwaltung bitten, eine Konzept für einFamilien- und Seniorenzentrum im Haus am Teich mit den verschiedenen Nutzergruppen zu erarbeiten und darüberhinaus einen Entwurf für den Ausbau und Anbau des Gebäudes vorzulegen.